"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt."

      (Mahatma Gandhi)



CIMG1086Pferdeaku2006_11120003

Akupunktur an Tieren wurde ebenfalls bereits vor 3500 Jahren durchgeführt und erfolgreich bei einer Vielzahl von Problemen des Tieres eingesetzt. Dazu zählen auch Schmerzen, Arthritis, Erkrankungen von Herz, Lungen und Nieren, Störungen des Hormonhaushaltes, der Verdauung, Allergien und mentale Probleme, wie beispielsweise Angststörungen. Auch in der Schmerztherapie und bei Störungen des Bewegungsapparates erzielt die Veterinär-Akupunktur    hervorragende Resultate. Selbst bei seelischen Störungen ist die TCM hilfreich.
Gerade Pferde und Hunde sprechen zumeist sehr gut auf Akupunktur an. Die Veterinär-TCM kann prinzipiell immer eingesetzt werden, wenn Erkrankungen keinen chirurgischen Eingriff erfordern. Testen sie es aus.
Weitere Informationen finden Sie hier durch einen Klick auf den Flyer.

Titelbildvomflyer


2007_12200016